Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde
Dr. Tabea Kauschke-Briese und Dr. Norbert Kauschke

Telefon 05203-3323
Wellenpöhlen 14 · 33824 Werther

Zahnästhetik

 

Bleaching

Schöne und weiße Zähne unterstreichen die natürliche Ausstrahlung. Verfärbte Zähne dagegen beeinträchtigen jedes noch so strahlende Lächeln.
Verfärbungen können viele Ursachen haben: Tabak und Medikamente und Lebensmittel wie Kaffee, Tee oder Rotwein. Auch natürliche Alterserscheinungen lassen die Zahnfarbe dunkler werden.

Mit dem so genannten Bleaching, einem Verfahren zur schonenden Aufhellung der Zähne, wird das Lächeln wieder strahlend weiß. Es wird ein peroxid-haltiges Gel aufgetragen, das einen Oxidationsprozess auslöst, dessen Sauerstoffreaktion die farbgebenden Moleküle im Zahn verändert.
Bleaching eignet sich zur Behandlung einzelner Zähne oder auch der gesamten Zahnreihe. Sollten die Zähne nach einer gewissen Zeit wieder nachdunkeln, kann das Bleaching-Verfahren wiederholt werden.

 

Icon Vestibular

Flecken auf den Zähnen ästhetisch und schonend behandeln -ohne Bohren!

 

Beginnende Karies sorgt für weißliche Flecken

Solche sogenannten „White Spots“ auf den Zahnflächen treten oft nach der Entfernung festsitzender Zahnspangen auf. Lange gab es hierfür keine wirklich befriedigende Behandlungsmöglichkeit.

 

Nicht jeder Fleck ist kariesbedingt

Auch die Schmelzkrankheit Fluorose oder entwicklungsbedingte Schmelzschädigungen können Verfärbungen verursachen. Was kann man hier tun?

 

Icon -Die schonende Antwort auf weiße Flecken

 So funktioniert die Infiltrationsbehandlung mit Icon       

1) Nach Vorbereitung des Zahnes wird ein flüssiger Kunststoff, der „Icon Infiltrant“, aufgetragen, der in das poröse Zahngewebe einzieht und dort unter Licht aushärtet.

2) Das Porengewebe des Zahnes ist mit dem Infiltranten aufgefüllt. Weil dieser das Licht ähnlich reflektiert wie der natürliche Zahnschmelz, passt sich die behandelte Stelle optisch dem gesunden Zahn an.

 

Inlays und Veneers

Keramik-Inlays sind die richtige Wahl, wenn ein natürliches Erscheinungsbild der Zähne und eine hohe Haltbarkeit gewünscht werden.
Keramiklösungen unterscheiden sich in Form und Farbe nicht von natürlichen Zähnen. Das Material bietet eine extrem hohe Kaustabilität.

Komposite (Kunststoff-Materialien) erweisen sich in der Praxis als wertvolle und vielseitige Werkstoffe. Sie werden bei kleineren Defekten im Front- und Seitenzahnbereich verwendet.

Veneers sind hauchdünne Keramikverblendungen (Keramikverblendschalen).
Sie helfen Verfärbungen, Lücken und unregelmäßige Zähne zu korrigieren und den optischen Eindruck gerade im sichtbaren Frontbereich entscheidend zu verbessern.

 

Amalgamsanierung

Die moderne Zahnheilkunde bietet eine konsequente und wirkungsvolle Amalgamsanierung.
Ältere und ausgedehnte Amalgamversorgungen können durch verträgliche, hochwertige Werkstoffe ersetzt werden.
Im sichtbaren Bereich ist zahnfarbene Keramik ein bevorzugtes Material. Alternative Füllungsmaterialien sind Kunststoffe oder Gold.

Um das Risiko der Quecksilberaufnahme über Schleimhäute oder Atem zu reduzieren, arbeiten wir beim Entfernen der alten Amalgamversorgungen mit wirkungsvoller Absaugung und mechanischen Barrieren zwischen Zahn und Mundschleimhaut, der so genannten Kofferdammtechnik.