Dr. Norbert Kauschke

Telefon 05203-3323
Wellenpöhlen 14 · 33824 Werther

Füllungen

Füllungen werden immer dann notwendig, wenn durch Karies oder Verletzungen (Trauma) Teile des Zahnes zerstört wurden.

 

Bei einer besonders nervnahen Karies ermöglichen neue HighTechBohrer (PolyBur) eine selbstlimitierende Excavation der Karies, d.h. die sterilen Einmalinstrumente stumpfen automatisch ab sobald sie auf ausreichend gesundes Dentin treffen. Damit können in vielen Fällen die entscheidenden ultradünnen Dentinwände an der Pulpa (Nerv) geschützt werden und eine Entfernung des Nerven durch eine Wurzelbehandlung vermieden werden.


Die Zahnfüllung hat die Aufgabe, die ursprüngliche Form und Funktion des Zahnes wiederherzustellen und einer Neuentstehung von Karies vorzubeugen.
Es stehen verschiedene Materialien für Zahnfüllungen zur Verfügung. Zum einen gibt es Füllungsmaterialien, die direkt eingebracht werden, zum anderen so genannte Einlagefüllungen (Inlays), die nach Abdrucknahme in einem zahntechnischen Labor angefertigt werden.